European Best Destination
  • 2.3 ºC / 36.1 ºF   
  • Miasto Gdańsk
  • PL / EN / DE / SE

10 Highlights für Unwetter

A
A

Die Ferien in Danzig bedeuten nicht nur Faulenzen am Strand. Sie können bei uns auch ganz viel besuchen und in den Kinderzonen viel Spaß haben. Auch bei Unwetter besteht kein Grund zur Sorge.

Wir haben für Sie 10 Tipps für einen erholsamen Tag mit Kindern, auch wenn es regnet oder kalt ist.

 

Vorschlag 1 Museenbummel

Familie&Spaß Paket
Familie&Spaß Paket
Fot. Gdańska Organizacja Turystyczna

Schlechtes Wetter eignet sich perfekt für einen gemeinsamen Museenrundgang im familiären Kreis. Probieren Sie am besten die Touristenkarte und insbesondere das Paket „Familie&Spaß“ und sichern Sie sich einen freien Eintritt in 12 Objekte und Ermäßigungen in weiteren 21 Objekten.

Beginnen Sie Ihren Spaziergang mit dem Historischen Museum der Stadt Danzig im Rathaus der Rechtsstadt. In der Ferienzeit können Sie gegen einen geringen Aufpreis eine Aussichtsplattform im Turm besteigen, aus der Höhe von ca. 50 Metern können Sie dann das schöne Panorama von Danzig bewundern.

In der Nähe des Rathauses, in der ul. Dluga 12 befindet sich das Uphagenhaus. Es lohnt sich sehr hineinzuschauen, um zu sehen, wie die Wohnungen der Danziger Kaufleute aus dem 18. Jahrhundert aussahen. Ein Muss während des Aufenthalts in Danzig ist das Bernsteinmuseum. Die Kinder schauen sich dort nicht nur die einzigartige Sammlung der Naturwunder an, sondern können auch erfahren, wie Bernstein entsteht, wie dieser verarbeitet wird und welche wunderbaren Eigenschaften er hat.

 

Vorschlag 2 Spüren Sie das Meeresklima von Danzig!

National Maritime Museum
National Maritime Museum
Fot. National Maritime Museum

Wenn Sie schon an der Ostsee sind, dann sollten Sie unbedingt diejenigen Museen besuchen, die mit dem Meerescharakter unserer Stadt verbunden sind. Beginnen Sie Ihren Spaziergang diesmal beim Soldek, das direkt an den Speichern angelegt ist. Das ist das erste Seeschiff, das in einer polnischen Werft nach dem Zweiten Weltkrieg gebaut wurde und das jetzt ein Museum beherbergt. Zur Besichtigung stehen den Besuchern nahezu alle Räume des historischen Kohletransporters, darunter der Maschinenraum, die Kabinen der Offiziere und der Matrosen sowie die Kapitänsbrücke offen.

Unweit von diesem Schiff befindet sich eine weitere Filiale vom National Maritime Museum – Speicher auf der Insel Olowianka; es lohnt sich insbesondere für einen Besuch mit Kindern. Es warten auf Sie unter anderem zahlreiche Modelle von Schiffen, aber auch viele interessante Exponate aus Meeresexpeditionen, z. B. die Ladung eines mittelalterlichen Handelsschiffs, auch „Miedzianowiec“ genannt, sowie die Artillerie, Ausstattung und persönliche Sachen der Matrosen aus dem Kriegsschiff Solen, das in der Danziger Bucht im Jahr 1627 versank.

An der Mottlau steht ebenfalls das ganz majestätische Krantor, das Symbol von Danzig, das älteste erhaltene Krantor Europas. Die Besichtigung von diesem Objekt dauert ca. eine Stunde. Es lohnt sich sehr, weil Sie während dieses Rundgangs ganz viel von der Geschichte der Hafenstadt vom 16. bis zum 18. Jahrhundert erfahren. Ganz beeindruckend sind auch die Spaziergänge in den schmalen Holzkorridoren sowie die Aussicht auf die Marina mit Yachten.

 

Vorschlag 3 Lernen durch Spaß

Hewelianum Zentrum
Hewelianum Zentrum
Fot. Hewelianum Zentrum

Für einen regnerischen Tag eignet sich auch ein Besuch im Zentrum Hewelianum, das sich auf dem Gelände der ehemaligen Festung von Gora Gradowa befindet. Schon deswegen, weil Sie von einem speziellen Sommerangebot profitieren können! Auf die Kinder warten unter anderem Kosmos-Shows, die Verfolgung von Sternen mithilfe von einem Teleskop, interaktive Ausstellung über die faszinierende Welt der Bienen, eindrucksvolle Shows im Bereich Chemie und Physik und sogar nächtliche Treffen mit Geistern. Das Letztere ist ein zweistündiger Rundgang mit einem Reiseführer, der die Besucher durch normalerweise nicht zugängliche Labyrinthe von unterirdischen Korridoren und Festungen führt.

 

Vorschlag 4 Ein Paradies für Kinder

Loopy's World
Loopy's World
Fot. Loopy's World

Ein weiterer Vorschlag, der wohl allen Kindern viel Spaß bereitet, ist ein Besuch in Loopy`s World, Polens größtem familiärem Unterhaltungszentrum. Es warten auf Sie folgende Attraktionen: 3.000 Quadratmeter Fläche zur Unterhaltung, eine Rutschbahn aus mehreren Ebenen von unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad und Länge, 5 Trampoline, eine Rodelbahn sowie eine kleine Kletterwand. In der Feriensaison veranstalten Freizeitanimateure für die Kinder Meeresreisen mit vielen Abenteuern.

 

Vorschlag 5 Spielabteilung auf dem Gelände der ehemaligen Werft

Europäische Zentrum der Solidarität - Spielabteilung
Europäische Zentrum der Solidarität - Spielabteilung
Fot. Europäische Zentrum der Solidarität

Ein guter Ort, wo man ebenfalls die Freizeit mit der ganzen Familie verbringen kann, ist das Europäische Zentrum der Solidarität. Für die älteren Kinder ist die Ausstellung zur Geschichte der Solidarität konzipiert, den kleineren empfehlen wir einen Besuch in der Spielabteilung. Die Fläche von diesem Saal beträgt mehr als 400 Quadratmeter, wie man auf der Webseite des Zentrums lesen kann, erfahren hier die Kinder, was das Wort „solidarisch“ bedeutet und wie viel Gutes man durch Zusammenarbeit erreichen kann. Vergessen Sie jedoch nicht, dass man die Spielabteilung nur zu vollen Stunden betreten kann.

Zum Ende der Besichtigung des Europäischen Zentrums der Solidarität bietet sich bei gutem Wetter die Gelegenheit für Jung und Alt dazu, die Aussichtsplattform des Gebäudes zu besuchen. Sie befindet sich auf dem Dach des Zentrums, 25 Meter über der Erde. Diese Plattform bietet Ihnen eine herrliche Aussicht auf das Gelände der ehemaligen Werft, aber auch auf die Rechtsstadt. Wir empfehlen Ihnen daher, ein Fernglas mitzunehmen.

 

Vorschlag 6 Nicht nur für Fußballfans

Sportfans werden sich im Stadion von Energa Danzig bestimmt sehr gut amüsieren. Wenn Sie das Bernsteinstadion besichtigen, dann sehen Sie die Plätze, die im Alltag nicht zugänglich sind: die Umkleidekabinen der Fußballspieler, die Konferenzräume (in denen die Coaches vor und nach den Spielen auftreten), eine Kapelle, die Mixed Zone oder die Ränder des Spielfeldes.

Ein zusätzlicher Vorteil von diesem Ort ist Fun Arena, ein großer Unterhaltungspark in der Mitte des Stadions. Sie finden hier eine Seilrutsche, Gokarts, elektronische Paintball-Spiele, eine Movement-Arena (einen großen Trampolinpark) sowie Escaperooms, aktuell sehr beliebte Fluchtspiele.

 

Vorschlag 7 Skifahren – in der Mitte der Sommersaison

Skimondo
Skimondo
Fot. Skimondo

Für diejenigen, die aktive Unterhaltung bevorzugen, bietet sich Skimondo an (ul. Grunwaldzka 355, Danzig) – Polens einziger ganzjähriger Skiberg mit künstlichen Abhängen in Form einer großen Laufbahn.

Haben Sie keine Sorgen, falls Sie keine Skis zum Seeurlaub mitgenommen haben ;) Ein Verleih steht Ihnen stets zur Verfügung. Damit Sie aber vor Ort keine Enttäuschung erleben, vergessen Sie nicht, Ihren Besuch bei Skimondo im Voraus zu buchen.

 

Vorschlag 8 Lernen Sie Plenty kennen!

Kennen Sie die Geschichte von Ludwik Plenty Wenn nicht, dann müssen Sie es schnell nachholen. Er war nicht nur ein Abenteurer und Erfinder, sondern auch ein Schatzjäger, der sich in Danzig kurz nach dem Zweiten Weltkrieg ansiedelte. Seine Wohnung wurde jetzt in Escape Rooms umgewandelt; diese werden als die besten Escape Rooms in ganz Polen angesehen! Damit wir Ihnen den Spaß nicht verderben, möchten wir Ihnen nur verraten, dass Sie den Besuch in dem interaktiven Room of Plenty mit einer Tasse Tee in der Gesellschaft des Spielmeisters beginnen. Danach werden Sie mit einer speziellen Mission beauftragt – Sie müssen herausfinden, warum der Globetrotter so geheimnisvoll verschwand!

 

Vorschlag 9 Eine sentimentale Reise in die Kindheit

Dieser Vorschlag wurde speziell für Eltern konzipiert, die Kinder werden sich jedoch auch ganz bestimmt freuen! Wir empfehlen Ihnen eine sentimentale Reise in die Kindheit zu machen, anders gesagt, einen Besuch in die Galerie der Alten Spielzeuge zu unternehmen. Sie finden dort eine wunderbare Sammlung polnischer Spielzeuge, die in den Jahren 1920-1989 produziert wurden. Klingt cool, oder?

 

Vorschlag 10 Ein Ausflug nach Gdynia

Aquarium - Gdynia
Aquarium - Gdynia
Fot. Gdynia Aquarium

Denjenigen, die das Meeresklima mögen, schlagen wir noch einen Abstecher nach Gdynia vor. Am Kosciuszki-Platz ist Dar Pomorza angelegt – ein weiteres Museumsschiff, das man unbedingt besuchen sollte. Das ist der schönste polnische Dreimaster, auch als „Weiße Fregatte“ bekannt. Sie können dort den Maschinenraum, die Kantine der Offiziere, die Navigationskabine sowie den Salon des Kommandanten besuchen.

Für viele Emotionen sorgt auch der Besuch auf dem Museumsschiff „Blyskawica“, d. h. auf einem legendären Zerstörer aus dem Zweiten Weltkrieg, der sich durch viele tapfere Aktionen im Kampf gegen die deutsche Kriegsmarine einen Namen machte.

Auf der zweiten Seite des Kosciuszki-Platzes befindet sich das Danziger Aquarium, wo Sie auch das schlechte Wetter rasch vergessen können. Es warten nämlich 130 Tonnen Wasser auf Sie, wo nahezu 2.000 Fische, Amphibien und Reptilien aus der ganzen Welt leben.