European Best Destination
  • 19 ºC / 66.2 ºF   
  • Miasto Gdańsk
  • PL / EN / DE / SE / RU

Der 758. Dominikanermarkt

Erneut rückt die Zeit näher, in der der symbolische Schlüssel zu den Danziger Stadttoren von Händlern übernommen wird. Am 28. Juli startet die nächste, bereits 758. Ausgabe einer der größten Messe-Veranstaltungen unter freiem Himmel in Europa – der Dominikanermarkt! Das große Handeln und das Vergnügen werden bis Sonntag, den 19. August dauern.

A
A
gdansk.pl

 

Jahrmarkt - 23 Tage Vergnügen

Zahlreiche Stände, Millionen von Gästen, ein reiches kulturelles und gastronomisches Angebot und die Möglichkeit, praktisch alles zu kaufen – das sind die Merkmale, die den Dominikanermarkt in eine Reihe mit so bekannten Veranstaltungen wie dem Oktoberfest oder den deutschen Weihnachtsmärkten stellen. Über drei Wochen lang werden die Straßen der Rechtstadt sich in einen riesengroßen Markt verwandeln. Es wird möglich sein, Kunsthandwerk, Mitbringsel, Spielzeuge oder Keramik zu kaufen sowie Speisen aus aller Welt zu probieren. Insgesamt werden wir 1.000 Stände besuchen können, und wie in den vorangegangenen Jahren dürfte die Veranstaltung von mehr als 6 Millionen Gästen besucht werden!

Ein bisschen Geschichte

Die Geschichte des Dominikanermarktes reicht bis in das Jahr 1260 zurück. In diesem Jahr erlaubte Papst Aleksander IV. den Dominikanern, lange Ablässe zu organisieren, natürlich in der Zeit, in welcher das Fest ihres Schutzpatrons stattfand.

Schon damals war das ein großes Ereignis, über welches Geschichtsschreiber in ganz Europa berichteten. Es konnte damals durchaus passieren, dass zu dem Fest bis zu 400 Schiffe, beladen mit kostbarer Handelsware, nach Danzig kamen. Von überall her zogen Künstler, Gaukler und Wandertruppen in die Stadt, die den Kaufleuten und ihren Kunden zusätzliche Attraktionen boten.

Übrigens, das Symbol des Dominikanermarktes ist ein bunter Hahn – das ist jedoch eine jüngere Tradition, die in den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts entstand.