European Best Destination
  • -1 ºC / 30.2 ºF   
  • Miasto Gdańsk
  • PL / EN / DE / SE / RU

Danziger Flughafen – unser Fenster zur Welt

Obwohl Danzig eine Stadt ist, die sowohl mit der Bahn als auch mit dem Auto oder per Bus leicht zu erreichen ist, entscheiden sich immer mehr Menschen dafür, in die Hauptstadt von Pommern zu fliegen. In diesem Fall ist der erste Ort, den sie sehen, die Visitenkarte von Danzig: der moderne Lech-Walesa-Flughafen.

A
A

 

Zur Geschichte der Aviatik in Danzig

Der gegenwärtige Flughafen ist ein modernes Transport-Luftfahrt-Drehkreuz – der zweitgrößte Regionalflughafen in Polen und der drittgrößte im Lande (nach Warschau und Krakau). Jedoch ist erwähnenswert, dass der erste Flughafen in Danzig gleich nach Ende des Ersten Weltkriegs – im Jahr 1919 – entstand, nach der Umwandlung des Militärflughafens. Heutzutage würde wahrscheinlich niemand diesen Platz „Flughafen“ nennen. Es waren einige bescheidene Gebäude, an die stufenweise Hangars angeschlossen wurden. Auch der Platz war anders gestaltet. Der Flughafen befand sich in Wrzeszcz (Danzig-Langfuhr). Flugzeuge bedienten Verbindungen zu Städten wie Moskau, Berlin, Lemberg oder Hamburg. Nach dem Krieg schrumpfte das Verbindungsnetz und konzentrierte sich hauptsächlich auf polnische Städte. Heute gehört dieses Gebiet zu dem Stadtteil Zaspa. Stellenweise sind noch Reste der Startbahn zu sehen. Zudem ist ein Hangar verblieben, der nach dem Umbau als Handelszentrum fungiert.

Interessant ist, dass der Flughafen an dieser Stelle bis zur Mitte der 70er-Jahre betrieben wurde. Die Entwicklung des Flughafens und die immer zahlreicheren Verbindungen erforderten aber einen „Umzug des Flughafens“ nach außerhalb der sich immer intensiver ausbauenden Stadt. Deshalb wurde 1971 mit dem Bau des neuen Flughafens begonnen. Gewählt wurde das ca. 14 km vom Danziger Zentrum entfernte Rebiechowo. Das erste Flugzeug (aus Breslau) landete dort am 1. Mai 1974.

Gegenwart ist Entwicklung

2006 bediente der Flughafen zum ersten Mal 1 Mio. Passagiere. Es war selbstverständlich geworden, dass bei dem dynamischen Wachstum der Zahl von Verbindungen ein neues, größeres und moderneres Terminal zu bauen war.

Umso mehr, als sich im April 2007 ergab, dass Danzig eine der Gastgeber-Städte der UEFA Euro 2012 sein wird. Anfang 2012 wurde der Bau des Terminals T2 (ausgestattet mit zusätzlichen Parkplätzen, Fluggastbrücken und Abfahrtswegen) abgeschlossen, das in den folgenden Jahren zusätzlich ausgebaut wurde. Inzwischen wurde der Flughafen mit dem Zentrum von Danzig durch die moderne Pomorska Kolej Metropolitalna (Pommersche Metropolenbahn) verbunden. 2017 bediente der Flughafen über 4,6 Mio. Passagiere. Wichtig ist, dass der Flughafen über ein modernes System der Landungsunterstützung ILS der 2. Kategorie verfügt, das schon bald (noch 2018) zu dem in Polen modernsten ILS-System der Kategorie 3 b wird, was bedeutet, dass hier Flugzeuge bei fast allen Wetterbedingungen landen können.

Verbindungsnetz

Noch nie in seiner über 1000-jährigen Geschichte war Danzig Europa so nah. Hier landen Flugzeuge folgender Fluglinien: Airbaltic, Finnair, KLM, Lufthansa, Norwegian Air, LOT, Ryanair, SAS und Wizzair. Außerdem wird der Charterverkehr immer intensiver. Insgesamt kann man Danzig von über 60 Städten aus anfliegen. Ein Teil der Fluggesellschaften (Billigflieger) bietet tolle Preise an. Wenn das Flugticket im Voraus und für entsprechende Tage gekauft wird, fliegt man nach Danzig für wortwörtlich einige Dutzend PLN.

Die meisten Direktverbindungen bestehen zu Städten in Großbritannien (11), Norwegen (9) und Deutschland (5) und zurück. Am weitesten nördlich fliegen wir nach Reykjavík und Tromsø. Südlich – zum israelischen Eilat. Westlich nach Lissabon und östlich nach Charkow.

Eine detaillierte Karte mit den Verbindungen finden Sie HIER:

http://www.airport.gdansk.pl/schedule/link/

Wie erreiche ich die Stadt vom Flughafen aus und wie fahre ich zurück?

 

BUS

Busse fahren regelmäßig und mit einer guten Frequenz. Die Fahrt dauert ca. 40 Min. und das Ticket kostet 3,20 PLN.

Gdansk-Wrzeszcz Dworzec PKP (Bahnhof) – Port Lotniczy (Flughafen): linia 110
Gdansk Dworzec Glowny (Bahnhof) – Port Lotniczy (Flughafen): linia 210

Sopot – Kamienny Potok SKM – Port Lotniczy (Flughafen): linia 122

Nachtbus:
Gdansk Dworzec Glowny PKP (Bahnhof) – Wrzeszcz PKP (Bahnhof) – Port Lotniczy (Flughafen): linia N3

Mehr Informationen unter: www.ztm.gda.pl

Pomorska Kolej Metropolitalna (Pommersche Metropolenbahn)

Dies ist sicher die beste Wahl, um in die Stadt oder zum Flughafen zu gelangen. Die Fahrt dauert ca. 25 Min.

Züge fahren auf der Strecke Gdansk-Wrzeszcz – Port Lotniczy (Flughafen) – Gdynia Glowna alle 30 Min., auf der Strecke Gdansk Glowny – Port Lotniczy (Flughafen) – Kartuzy jede Std. und auf der Strecke Gdynia Glowna – Port Lotniczy (Flughafen) – Koscierzyna.

In den Zügen gilt der Kilometertarif SKM (auch für Reisen mit einem Umstieg in Wrzeszcz Richtung Gdansk Srodmiescie oder Sopot) und das sog. Stadt-Zonenticket für Danzig, das zum Preis von 3,50 PLN (Normalticket) zu einer Fahrt bis zu einer beliebigen Haltestelle auf dem Gebiet von Danzig berechtigt.

Tickets sind an den Kassen und an Ticket-Automaten an den Bahnhaltestellen oder im Zug erhältlich.

Die Haltestelle der Schnellen Stadtbahn (SKM) Danzig Flughafen befindet sich direkt am Passagier-Terminal T-2 und ist damit durch einen speziellen Tunnel verbunden.

Mehr Informationen unter: skm.pkp.pl

Taxi

Wenn jemand Zeit und Bequemlichkeit schätzt, ist es am besten, ein Taxi zu nehmen. Die Fahrt zum Zentrum von Danzig kostet ca. 60 PLN und dauert ca. 20 Min. Es lohnt sich, ein Fahrzeug zu wählen, das als durch den Flughafen empfohlen gekennzeichnet ist. Dies ist eine Garantie für einen ehrlichen Preis und eine Dienstleistung auf einem entsprechenden Niveau.

Vergessen Sie nicht, dass Sie immer ein Auto mieten können. Am Flughafen stehen viele Verleiher mit einer breiten Auswahl von Autos zur Verfügung.