European Best Destination
  • -2 ºC / 28.4 ºF   
  • Miasto Gdańsk
  • PL / EN / DE / SE / RU

Danziger Weihnachtsbaum und Heiligabend

Danzig war die erste Stadt, in der 1989 die Tradition entstand, Lichter an einem im Stadtzentrum aufgestellten Christbaum zu entzünden. Dieses Jahr findet die Veranstaltung am Mittwoch, dem 5. Dezember, um 17.00 Uhr auf der Uferstraße Lange Brücke/Grüne Brücke sowie auf dem Langen Markt in Danzig statt.

A
A

Fot. www.gdansk.pl

 

Seit 1999 veranstalten die Stiftung des Danziger Weihnachtsbaums und der Danziger Kultur-Archipel (Gdanski Archipelag Kultury) „Plama“ gemeinsam den „Danziger Weihnachtsbaum“ – eine Freiluftveranstaltung, die sich dauerhaft in den Weihnachtskalender der Stadt eingeschrieben hat.

Danziger Weihnachtsbaum ist ein Event, das jedes Jahr am 5. Dezember stattfindet. Genau an diesem Tag kommt nach langjähriger Tradition St. Nikolaus in Danzig an. Unsere Stadt ist die erste Station auf seiner Reise durch Polen. Auf die Ankunft des Weihnachtsmanns bereiten sich die Vokalgruppen vom Jugendpalast in Danzig, die Schauspieler des FETA-Theaters und alle Danziger Einwohner vor, die jedes Jahr von der Uferpromenade der Motlawa nach ihm Ausschau halten, um die Lichter am Danziger Weihnachtsbaum gemeinsam zu entzünden.

Traditionsgemäß entzünden wir zusammen mit dem Weihnachtsmann die Lichter am Danziger Weihnachtsbaum und übergeben Preise für den Wettbewerb um die schönste Weihnachtsdekoration für den Weihnachtsbaum der Jungen Danziger, der auf dem Kohlemarkt stehen wird.

 

Danziger Heiligabend

Jedes Jahr findet am Sonntag vor den Weihnachtsfeierlichkeiten der Danziger Heiligabend statt. Diesmal treffen wir uns am 23. Dezember um 16.00 Uhr am Langen Markt.

Am 23. Dezember zieht der Engelsumzug, ein Umzug von in Danziger und Weihnachtssängerkostümen gekleideten Schausspielern, auf der Langgasse in Richtung des Danziger Weihnachtsbaumes, vor dem ein symbolischer Weihnachtstisch aufgestellt sein wird. Danziger, beschenkt mit einer Oblate, haben die Möglichkeit, sich gegenseitig Frohe Weihnachten zu wünschen sowie Weihnachtsansprachen von Vertretern der Stadtverwaltung und kirchlichen Würdenträgern zu hören.