Święto Wolności i Solidarności
  • 0.5 ºC  / 32.8 ºF   
  • Gdańsk
  • PL / EN / DE / SE / RU / NO

Der Danziger Weihnachtsmarkt

Echte Weihnachtsmagie kommt schon am 23. November nach Danzig. Dann beginnt nämlich der Weihnachtsmarkt, der bis zum 1. Januar dauern wird. Der Hauptteil des Weihnachtsmarktes befindet sich traditionell am Kohlenmarkt. Auf alle warten zahlreiche Attraktionen und zudem wird es dieses Jahr auch nicht an Neuheiten mangeln.

A
A
262677

 

Elch Lucek, der mit menschlicher Stimme spricht, die Weihnachtspyramide, das Pferdekarussell, das Adventstor, Elfenparaden, Dinge mit Seele und Weihnachtsleckereien. Der Weihnachtsmarkt, der im historischen Zentrum des schönen Danzigs lokalisiert ist, sieht märchenhaft aus. Er verzaubert Touristen und Einwohner der Dreistadt, die die Winterzeit am liebsten eben hier verbringen.

Die einzigartige Atmosphäre des Danziger Weihnachtsmarktes erzeugt vor allem die originelle und stimmungsschaffende Szenographie. Hier befinden sich Gassen, die nur für diese besondere Zeit abgesteckt wurden: die Schokoladen-, Zimt-, Engels- und Heiligabend-Gasse. Hier ist Elch Lucek, der summt, brummt und mit menschlicher Stimme spricht. Hoch von der Weihnachtspyramide schauen die Heiligen Drei Könige, Engel und andere Heilige auf uns herab. Hier erscheinen Elfen, die Schneekönigin mit ihrem Gefolge und freudig singende Weihnachtssänger. Hier kann man ein Pferd besteigen und auf dem wunderschönen, märchenhaften Karussell fahren oder… eine Verschnaufpause bei der Kapelle mit der Hl. Familie einlegen. Unter der Mistel haben auch die Verliebten ihren ihre Ecke voller Glanz.

Adventstor, Honig, Ingwer und Orangen

Jedes Jahr wird die Weihnachtsmarkt-Szenographie um neue Elemente bereichert. Diesmal werden wir erstmals ein 5-Meter hohes Tor in Form eines Adventskerzenhalters sehen. Ihre Spitze wird gleichzeitig als Aussichtspunkt dienen. Das Tor birgt auch eine Weihnachtsüberraschung in sich – es wird durch den größten Adventskalender in Danzig geschmückt. Das tägliche Öffnen des nächsten Fensters wird zu einer neuen Tradition des Weihnachtsmarktes.

Das Herz des Weihnachtsmarktes ist der Platz der Guten Wünsche. Um ihn herum sind weihnachtlich geschmückte, beleuchtete Holzhäuser voller Leckereien aus aller Welt aufgestellt. Die Auswahl ist wirklich groß: elsässer Flammkuchen, ungarische Kürtőskalács – Baumstriezel, griechische Bougatsa, Krim-Tscheburek, spanische Churros, österreichische Käse, litauische Würste, türkische Halva, polnische Piroggen und traditionelle Danziger Waffeln. Die Frierenden werden sich an heißer Schokolade, Glühbier mit Honig und Ingwer, Apfelschaumwein mit Rum sowie natürlich auch am würzigen Glühwein mit Orangen, der in Sammlerbechern serviert wird – jedes Jahr in anderem Design und anderer Farbe – aufwärmen können.

264763

 

Engel, Heiligenfiguren und Schaukelpferde

Der Weihnachtsmarkt ist auch ein idealer Ort für alle, die nach originellen Geschenkideen suchen. Diejenigen, die die Schönheit des Kunsthandwerks schätzen, werden von traditionellen Krippen, Heiligenfiguren, Engeln, Holzspielzeug, Stoffpuppen und Kuscheltieren begeistert sein. Liebhaber des modernen Designs werden originellen Schmuck und Keramik, handbemalte Schals und Upcycling-Gegenstände zu schätzen wissen: Herrenfliegen (aus recyceltem Holz) oder Wollstrickwaren und Mützen aus wiederverwerteten Stoffen.

St. Nikolaus in der Hauptrolle

Ab dem 6. Dezember wird natürlich St. Nikolaus, der auf seinem Thron sitzt und Süßigkeiten anbietet, die Hauptperson des Weihnachtsmarktes sein. Das Andenken an ein solch ungewöhnliches Auge-in-Auge-Treffen ist eine Postkarte mit der Widmung: Verlier in mich den Glauben nicht, weder Groß noch Klein! Die Kleinsten können auch an Kreativworkshops teilnehmen, in denen sie Weihnachtsdekorationen, Engel und Weihnachtsschmuck basteln werden.

263766

 

Helfen ist schön!

Eine Besonderheit des Danziger Weihnachtsmarktes ist die Wohltätigkeitsaktion zugunsten der Danziger Hospiz-Stiftung und die Spendensammlung zur Rettung der einsturzgefährdeten St.-Nikolaus-Basilika. Helfen auf dem Weihnachtsmarkt ist einfach: es reicht, eine Spende in die Sammelbüchse im Großen Zeughaus zu werfen oder den Stand der Stiftung zu besuchen, denn hier können wir für jede Spende Besitzer eines der wunderbaren Engel werden, welche von Schülern angefertigt wurden, die am Malwettbewerb Engel spielen für das Hospiz teilgenommen haben.

In einer solchen Umgebung, mit den Klängen von Weihnachtsliedern, ist es einfach nicht möglich, die gegenseitige Nähe und Wärme der bevorstehenden Weihnachtsfeiertage nicht zu spüren.