Eine Besichtigung? Aber natürlich. Online!

Jetzt, wo wir das Haus nur bei Bedarf verlassen dürfen, und kulturelle Einrichtungen ihre Arbeit eingestellt haben, ist eine traditionelle Besichtigung nicht mehr möglich. Zum Glück müssen wir auf das Reisen nicht verzichten, denn die Technologie kommt zu Hilfe. Wir wollen Sie ermuntern, Danzig online zu besichtigen!

A
A
post_GdanskWillWait 755x505

 

Danzig aus der Vogelperspektive

Beginnen wir mit der offiziellen touristischen Website von Danzig. Bei Visit Gdansk gibt es nun die Möglichkeit eines virtuellen Stadtrundgangs durch Danzig. Schöne Panoramen wurden von VISIT POLAND ON-LINE vorbereitet.

Auf diese Weise lernen wir die schönsten Teile Danzigs aus der Vogelperspektive kennen. Die Karten sind interaktiv – wir können uns umschauen, die Ansicht vergrößern und verkleinern sowie die Lage verschiedener touristischer Einrichtungen sowie Restaurants, Pubs oder Cafés anzeigen.

Alle Panoramen wurden bei perfektem Wetter aufgenommen, sodass der blaue Himmel dem Panorama einen zusätzlichen Reiz verleiht.

https://visitpoland.online/gdansk/

 

Das Museum des Zweiten Weltkrieges

Das Museum des Zweiten Weltkriegs ist ein sehr modernes Gebäude. Da überrascht es nicht, dass der Zugriff auf die Sammlungen oder eine virtuelle Ansicht des Objekts online erfolgt. Wir können auch z. B. Radiosendungen aus dem Archiv hören. Das Online-Panorama von außen ist vollständig, in den Innenräumen können wir jedoch nur die Ausstellung besuchen, die der Verteidigung der Westerplatte gewidmet ist. Hinzu kommt eine Vielzahl von Audio- und Videomaterialien, die in sozialen Medien (Facebook, Instagram, Twitter) verfügbar sind. Es lohnt sich auf jeden Fall, den YouTube-Kanal des Museums und das Portal der gesprochenen Geschichte zu besuchen, die voller faszinierender Informationen sind. Wir möchten auch darauf hinweisen, dass sogar ein virtueller Spaziergang über das Gelände von Westerplatte möglich ist.

Einzelheiten zu allen Möglichkeiten einer Online-Besichtigung finden Sie hier:

https://muzeum1939.pl/m2wswirtualnie/aktualnosci/3244.html

west wirt

 

Das Europäische Zentrum der Solidarität

Das ECS ist ebenfalls eine sehr moderne Einrichtung, die hinsichtlich der Möglichkeiten von Online-Besichtigungen nicht hinterherhinkt. Hier finden Sie Materialien mit Fachvorträgen, elektronischen Sammlungen und einem Panorama des beeindruckenden Gebäudes von außen. Am wichtigsten ist, dass das Zentrum auch einen sehr ausgedehnten Rundgang durch die Ausstellungen bietet. Mit nur wenigen Klicks gelangen wir in die Ausstellungshallen, die wir auf Fotos mit vielen Einzelheiten von hoher Qualität bewundern können. Hinzu kommt die Möglichkeit, E-Books, Berichte und sogar Konferenzeinträge zu lesen. Damit bietet das Europäische Zentrum der Solidarität viel und ist auf jeden Fall einen Besuch wert, auch wenn der Besuch am Computerbildschirm erfolgen muss. Überzeugen Sie sich selbst:

https://ecs.gda.pl/ecsonline

 

Das Archäologische Museum in Danzig

Dieses Museum war auch nicht untätig und hat sein elektronisches Angebot in den letzten Jahren eifrig erweitert. Hier können wir die Früchte der Arbeit der Museologen sehen: https://archeologia.pl/aktualnosci-strona-glowna-muzeum/1033-wirtualne-muzeum-archeologiczne-w-gdansku

Das Museum ist auch in sozialen Medien aktiv, obwohl die größte Attraktion sicherlich der virtuelle Spaziergang um Grodzisk in Sopot ist. Und so können wir, ohne unser Zuhause zu verlassen, die faszinierende Geschichte von Danzig und sogar des frühen Mittelalters erkunden, d. h. lange bevor Danzig zu einer Stadt wurde.

 

Das Museum von Danzig

Im Fall des Museums von Danzig werden wir keinen virtuellen Spaziergang machen, aber das macht nichts. Es lohnt sich definitiv, die Website http://dziedzictwo-gdansk.pl/online-collectionzu besuchen, um den sehr umfangreichen Katalog der Sammlungen des Museums in elektronischer Form kennenzulernen. Um uns bei der Navigation durch die beeindruckende Sammlung zu helfen, bietet das Museum die Unterstützung einer sehr guten Suchmaschine. Eine Vielzahl an Materialien steht zur Auswahl. Denken wir nur daran, was das Museum für Exponate zu bieten hat: 2.470 Fotografien, über 1,7 Tausend Postkarten, über 600 Grafiken, fast 540 Exemplare der Goldschmiedekunst und 140 Exponate aus Silber.

 

Das Nationalmuseum in Danzig

Um das Online-Angebot des Nationalmuseums anzuzeigen, besuchen Sie bitte die Website http://www.mng.gda.pl/2020/03/19/wydarzenia-w-mng-online/ Und vergessen wir nicht das Facebook-Profil des Museums, denn die Institution veranstaltet dort viele interessante Aktivitäten, auch für die Kleinsten. Das Museum ist auch auf Instagram und YouTube aktiv. Auf diesem letzten Kanal finden wir viele interessante Filme aus dem Alltag des Museums, darunter solche, die seinem größten Schatz gewidmet sind, nämlich dem Bild „Das Jüngste Gericht“ von Hans Memling.

 

Das Nationale Maritime Museum

Zum Schluss das Nationale Maritime Museum – eine Institution, die modernen Online-Touristen viel zu bieten hat. Die größten Hits sind virtuelle Spaziergänge rund um das Maritime Kulturzentrum http://www.nmm.pl/okm-tour/tour.html und um eines der Aushängeschilder von Danzig - den Kranich https://wmm.nmm.pl/virtualtour/zuraw/tour.html. Wir können auch an Bord der Soldek gehen: https://wmm.nmm.pl/virtualtour/soldek/tour.html

zuraw wirt

  

Vergessen Sie nicht, dass Ihnen auch Online-Kameras zur Verfügung stehen, die in Echtzeit übertragen, was an den wichtigsten Orten in Danzig passiert: https://www.gdansk.pl/kamera

Wie Sie sehen, können Sie unsere Stadt erfolgreich besichtigen, auch ohne Ihr Zuhause zu verlassen, was wir nachdrücklich empfehlen. Wir wünschen Ihnen angenehme Reisen online!