Święto Wolności i Solidarności
  • 8.7 ºC  / 47.7 ºF   
  • Gdańsk
  • PL / EN / DE / SE / RU

Ostern in Danzig

Eine besondere Zeit rückt heran, das wichtigste Fest der Christen – Ostern, das wir 2 Tage lang und in diesem Jahr relativ spät, nämlich erst am 21. und 22. April, feiern. Wie werden diese Tage in Polen gefeiert und welche Bräuche begleiten uns bei den Feierlichkeiten? Wir haben beschlossen, einige Fakten für Sie zu sammeln.

A
A
 
Danziger Touristischen Organisation

Natürlich sind diese Informationen für die meisten von uns so gut wie selbstverständlich, aber für Gäste aus dem Ausland nicht unbedingt. Aufgrund der Zeit, in der wir feiern, wird Ostern natürlich mit dem Frühling assoziiert. Diese Jahreszeit passt perfekt zu dem Fest, da wir die zum neuen Leben erwachende Natur beobachten können – Bäume treiben Blätter aus und in den Grünanlagen erscheinen immer mehr Blumen.

Die Vorbereitungszeit auf Ostern beginnt mit der Fastenzeit, 40 Tage vor dem Palmsonntag, der unmittelbar dem Ostersonntag vorangeht. Zu dieser Zeit gibt es gemäß der Tradition keine rauschenden Partys, keine kirchlichen Hochzeiten und unser Speiseplan sieht ein wenig bescheidener aus, als sonst. Für manche ist es auch eine Zeit der Vorsätze und Entsagungen. Am Ende der Fastenzeit, am Palmsonntag, gedenken wir des Einzugs Jesu in Jerusalem und die Gläubigen nehmen kleine Äste und Palmen zur Messe mit. Dies sind die buntesten Messen im ganzen Jahr!

Danach beginnt die Karwoche. Ihr wichtigster Tag ist der Karfreitag, an dem strenges Fasten im Gedenken an den Märtyrertod Jesu Christi gilt. Am Karsamstag beginnt eine fröhliche Wartezeit auf die Auferstehung des Herrn. An diesem Tag nehmen die Polen Körbe aus ihren Schränken heraus und füllen sie mit Delikatessen, die dann in die Kirche zur Weihe gebracht werden. Gemäß der Tradition muss der Korb Folgendes enthalten: ein Ei (ein Symbol für Geburt und neues Leben), eine Wurst, ein Stück Brot und eine Prise Salz. Man kann auch etwas Süßes hinzufügen, wie zum Beispiel ein Stück Hefenapfkuchen oder Osterkuchen, die beide untrennbar mit diesem Fest verbunden sind. Eier werden oft mit Farben bemalt oder anderweitig verziert – das ist in der Regel Aufgabe der jüngsten Familienmitglieder, die ihnen gleichzeitig viel Freude und Spaß bringt. Die Lebensmittel werden am nächsten Tag zum Frühstück serviert.

Es ist erwähnenswert, dass der Ostersonntag von einigen traditionellen polnischen Gerichten begleitet wird. Es ist ein Muss, solche köstlichen Gerichte wie Sauermehlsuppe, Napfkuchen oder Osterkuchen zu nennen. Zum Hauptgewürz der Mahlzeiten wird für viele Meerrettich oder seine Verbindung mit Rüben also geriebene Rote Beete mit Meerrettich. Am ersten Feiertag gehen die Gläubigen zur feierlichen Messe in die Kirche und treffen sich anschließend mit ihren Familien oder Freunden, um an den reich gedeckten Tischen zu feiern.

Am Ostermontag wird das Feiern mit Smigus-Dyngus fortgesetzt – einer im Ausland kaum bekannten Tradition, die auf das 14. Jahrhundert zurückgeht. Dies ist der einzige Tag des Jahres, an dem man jemanden mit Wasser übergießen und ungestraft davonkommen kann (nicht umsonst sagt man in Polen, dass man trocken davonkommt!). An diesem Tag muss jeder andere Menschen mit Wasser nass machen (aber man darf natürlich damit nicht übertreiben...). In einigen Gegenden Polens nimmt dieser Brauch eine traditionellere, wenn auch etwas schmerzhafte Form an – dort schlägt man die Anderen mit Birkenzweigen auf den Rücken oder die Beine. Junggesellen jagen mit Wasser oder Ästen hinter unverheirateten Frauen und das Übergießen mit Wasser oder Schlagen bedeutet Glück und eine schnelle Heirat. Diejenigen, die niemand übergießt oder auspeitscht, werden nach alten Überzeugungen Pech haben. Einige Fräulein betrachteten eine solche Unterlassung als Affront, ein unangenehmes Zeichen des mangelnden Interesses seitens der Junggesellen.

Mit Smigus-Dyngus endet die Osterfeier. Wie man in Polen sagt: „Feiertage, Feiertage und nun sind die Feiertage vorbei”.

Zum Schluss ist es erwähnenswert, dass viele Hotels und Gästehäuser spezielle Oster- und Frühlingsaktionen vorbereiten. Deshalb lohnt es sich, die Websites der Objekte an den für Sie interessanten Orten zu durchsehen, da Sie ein wirklich gutes Angebot finden können.

Ein frohes Osterfest!