Die klassische Route

A
A
Das Goldene Tor (3/12)

Das Goldene Tor
Das Goldene Tor
Fot. Gdańska Organizacja Turystyczna

Gerade durch das Goldene Tor gelangten in der Vergangenheit die königlichen Gefolge in die repräsentative Długa-Straße. Der Bogen wurde in den Jahren 1612-1614 im Stil der Renaissance, mit sichtbaren niederländischen und italienischen Einflüssen, und nach dem Entwurf von Abraham vad den Blocke errichtet. Ein charakteristisches Merkmal sind Schriftzüge, die auf beiden Seiten der Tores eingraviert wurden. In dem Fries auf der Hauptfassade wurde ein Zitat aus dem 122. Psalm angebracht: „Es genießen diese den Frieden, die dich lieben. Es herrsche der Frieden in deinen Mauern und die Sicherheit in deinen Palästen!“. Ein Schriftzug am Tor auf der Długa-Straße-Seite lautet: „Durch das Einverständnis gedeihen kleine Republiken - durch Zwist erleben große ihren Niedergang“. Die Wände des Tores sind mit stilisierten Obst- und Gemüse-, Tannenzapfen- und anderen niederländischen Motiven dekoriert. Einen westlichen Teil des Bogens schmückt zusätzlich das Wappen der Stadt Danzig. Das Tor verdankt seinen Namen den vergoldeten, geschnitzten Details, die im Sonnenlicht glänzen.


(2/12)

(3/12)