European Best Destination
  • 14.94 ºC / 58.9 ºF   
  • Miasto Gdańsk
  • PL / EN / DE / SE / RU

Die Freiheits-Route

Bis heute kann man an vielen Orten von Danzig Spuren des Sozialismus entdecken. Für viele ist das Andenken an die Zeiten ihrer Jugend. Die Zeiten der PRL (Volksrepublik Polen) erwecken bei vieler Nostalgie, wer könnte schon Tonbänder, Bleistiftspitzer mit einem Rasierklingen-Mechanismus oder türkische Jeans-Jacken (sg. katany) vergessen? Jedoch bedeutete PRL auch Lebensmittelmarken, keine Produkte in den Regalen, gesellschaftliche Streiks, Kriegsrecht und Solidarität.

A
A
Die Brigittenkirche in Danzig (3/12)

Die Brigittenkirche in Danzig
Die Brigittenkirche in Danzig
Fot. Gdańska Organizacja Turystyczna

Scheinbar hat die gotische Kirche aus dem 14. Jahrhundert nicht viel gemeinsam mit den Zeiten der Volksrepublik. Die Kirche, die in den 70er Jahren nach den Kriegsschäden wiederaufgebaut wurde, wurde zum Sitz einer Pfarrei, die 3 Werften und viele andere Betriebe umfasste. Im August 1980 – also während der Streiks – war die Kirche ein Zentrum der Seelsorge für die streikenden Arbeiter, was für diese von enormer Bedeutung war. Später war die Kirche auch einer der Punkte des Widerstands gegen das kommunistische Regime und der Ort, wo die Mitglieder der "Solidarność-Bewegung" nach Unterstützung suchten. Das Gebäude des Pfarrhauses war bis 1989 ein informelles Büro von Lech Wałęsa und der demokratischen Opposition. Die Kirche bekam den Status einer „Solidarność-Kirche”, was dann ein Grund dafür war, dass sie von vielen wichtigen Politikern wie: Ronald Reagan, George Bush und Margaret Thatcher besucht wurde.


(2/12)

(3/12)