Was ist EuRoB?

EuRoB, also die Abkürzung aus dem Englischen European Route of Brick Gothic, ist nichts anderes als eine Bildungsroute. Doch keine gewöhnliche. Sie beginnt nämlich in Dänemark und auf den Spuren der Backsteingotik gelangt sie über Deutschland nach Polen.

A
A
Was ist EuRoB? (1/1)
Die Europäische Route der Backsteingotik
Die Europäische Route der Backsteingotik

Wir würden natürlich über die Europäische Route der Backsteingotik kein Wort verlieren, wenn sie nicht durch unser Danzig führte, eine der wichtigsten Städte der mittelalterlichen, mächtigen Hanse. Ungeachtet der riesigen Kriegsverluste verfügt sie über viele faszinierende Denkmäler der gotischen Architektur.
An der Route, ebenfalls in der Hauptstadt Pommerns, befinden sich gotische Wehrtürme, Rathäuser, Klöster, Kirchen, Tore und Mauern. Die meisten Städte der EuRoB (26) liegen in Deutschland, auf dem zweiten Platz befindet sich Polen mit 8 Städten und auf dem dritten Dänemark mit 3 Städten. In Polen sind es neben Danzig Culm, Graudenz, Allenstein, Plozk, Slawno (dt. Schlawe), Stargard und Stettin. Der Verein setzt sich aktiv dafür ein, dass möglichst viele Menschen die Schönheit der Route und der an ihr gelegenen Bauwerke entdecken. Man veranstaltet regelmäßige Treffen, publiziert Reiseführer – mit dem Ziel, die Öffentlichkeit mit der imposanten gotischen Architektur bekannt zu machen und diese Architektur zu schützen.

Über die EuRoB

Den Verein EuRoB gründete man während einer Konferenz in Greifswald im September 2007. Am 28. Februar 2008 beschloss der Stadtrat von Danzig, dass die Stadt sich dem Verein anschließt. Man erhielt die Genehmigung des Außenministeriums und seit dem 1. November 2008 ist Danzig offiziell Mitglied des Vereins EuRoB. Der jährlich erscheinende Reiseführer „Entlang der Europäischen Route der Backsteingotik“ richtet sich an individuelle Touristen und Reisebüros. Zu erhalten ist er in der Direktion in Berlin und in den Mitgliedsstädten.